Hörstörungen

Wenn das Gehör nachlässt

Hören bedeutet nicht nur, Geräusche und Töne aufzunehmen und zu verstehen. Es ermöglicht uns auch, unsere Umwelt vollständiger zu erfassen, in Kontakt mit Menschen zu sein, uns zu verständigen. Es verleiht uns Sicherheit und das Gefühl der Verbundenheit mit anderen. Für zwischenmenschliche Kommunikation ist das Hören – und damit auch das Sprechen – sogar noch bedeutender als das Sehen. Darum sollten Sie Hörstörungen ernst nehmen. 

Ursachen für Hörstörungen

Hörstörungen können viele Ursachen haben: Lärm, Ohrentzündungen, einen Tinnitus bzw. Hörsturz oder den Abbau der Hörnervenzellen. Sie können angeboren sein oder sich durch äußere wie innere Einflüsse entwickeln. Je nach Ursache kann eine Hörstörung ganz plötzlich auftreten und ebenso schnell wieder vergehen. Oder sie setzt schleichend ein und wird mit der Zeit immer intensiver sowie zu einem echten Problem. Betroffen können ein Ohr oder beide sein. Die Art und Weise, wie eine Hörstörung auftritt, gibt uns bereits wertvolle Hinweise auf ihre möglichen Ursachen. Je nachdem, von welchem Ohranteil (Außenohr, Mittelohr, Innenohr) die Hörstörung ausgeht, unterscheiden wir zwei Hauptformen der Schwerhörigkeit:

• Schallleistungsschwerhörigkeit: mittelohrbedingt
• Schallempfindungsschwerhörigkeit: innenohrbedingt

Wann zum Arzt?

Wenn Sie plötzlich auf einem Ohr schlechter oder gar nichts mehr hören, sich wie betäubt fühlen, dazu Ohrgeräusche, ein Druckgefühl im Ohr und eventuell auch Schwindel verspüren, können das Symptome für einen Hörsturz sein. Sie sollten dann möglichst bald unsere Praxis aufsuchen, denn eine frühzeitige Therapie kann in diesem Fall gute Heilungschancen bedeuten. 

Gleiches gilt auch für stechende Schmerzen, Hörprobleme und Tinnitus, die nach einem lauten Knall (Silvesterknaller, Feuerwerk) oder einer Explosion (Sprengarbeiten und Ähnliches) im Ohr auftreten. Eine akute, durch Lärm ausgelöste Schwerhörigkeit bedarf der eiligen Behandlung. Falls Sie den Eindruck haben, dass sich Ihr Gehör generell zunehmend verschlechtert und Sie Schwierigkeiten haben, Gesprächen zu folgen, sollten Sie ebenfalls frühestmöglich in unsere Praxis kommen. Wir können mit gezielten Untersuchungen die Ursache feststellen und notwendige, individuelle Therapien einleiten.

Mit moderner Technik gegen Schwerhörigkeit

Machen Sie Schwerhörigkeit nicht zum Tabuthema. Moderne Techniken bieten heute fantastische Möglichkeiten, mit Hörstörungen umzugehen. Hörgeräte sind so klein und so leistungsstark wie noch nie und nahezu unsichtbar zu tragen. In besonderen Fällen können auch Implantate die Hörfunktion teilweise ersetzen. Wir beraten Sie gerne ausführlich zu diesem Thema, sollte es notwendig sein.

Bleiben Sie mitten im Geschehen Hören ist Leben!